0

Nicht das ihr denkt…

… wir liegen auf der faulen Haut.

Wir sind fleißig!

Der Shop brummt, die Kurse sind gut besucht und “nebenbei“ werkeln wir in der Geschenkewerkstatt für den Weihnachtsmarkt.

Einen kleinen Einblick gönnen wir euch… und schwupps! sind wir wieder weg…

2

Wir gestehen…

…. das auch wir nicht ganz frei sind vom Stoffmarktrausch.Ganz spontan sind wir zusammen mit vier Kindern nach Leverkusen zum Stoffmarkt gefahren. Eigentlich stand nur ein bisschen Fleece für den Loop-Kurs auf dem Zettel….

…. die ersten beiden Reihen überstanden wir auch noch ohne Einkauf. Am Ende der zweiten jedoch war der Stand mit den berühmt-berüchtigten Coupons. Da griffen wir beherzt zu…

Kleine Stärkung für die Mannschaft und weiter gings. Wir haben viele feine Stöffchen in der Hand gehabt, uns aber arg zusammengerissen. Zum Glück hatte ich die Hamburger Liebe “Dutch Love Jerseys“ schon für mich vorbestellt, sonst wäre ich da schon schwach geworden. Herrliche Farben, super Qualität. Ich freu mich jedenfalls auf mein Päckchen aus Görlitz.

Doch dann… ganz am Ende… der Stand der Holländer mit den gewünschten Fleece…. es war richtig toll, diese bunte Auswahl zu durchforsten. Wie im Rausch klang wohl unser  “Hiervon einen, davon einen… ach ne, lieber zwei Meter…“

alles noch hübsch verpackt

Und ganz, ganz am Ende noch der Stand mit Stenzo und Hilco aus den letzten Kollektionen. Da waren wir etwas genügsamer als beim Fleece, brauchen wir die doch eigentlich gar nicht.

Nun aber genug geredet, hier ein Bild… das sagt oft mehr als die vielen Worte… einmal die gesamte Beute, einmal nur mein bescheidener Teil.

meine bescheidene Ausbeute
die Beute von sechs Damen – übersichtlich 🙂
1

druckfrisch ins Haus geflattert

Ding-Dong – die Avon-Beraterin ist da….
ach nee…. der Postbote. Oh, bestimmt Stoff *freu*.
Hä? Nee. Paket zu klein.
Aber schwer.

Was’n das?
DRUCKEREI???
Ich hab nix bestellt?

Doch:
Vor einigen Wochen habe ich mich bei Dawanda beworben, 25x eine Gratisausgabe vom neuen Lovemag zum Verteilen zu bekommen.
Und jaaaa, ich hab es!!!!
25x druckfrisch und glänzend und toll…. ich bin dann erstmal weg, lesen.

Fünf der Lovemags werde ich nach dem Zufallsprinzip den nächsten Sendungen beilegen, die anderen nehme ich mit auf den Markt… sooo viele Leute, die Dawanda noch nicht kennen! Das muß man doch ändern, oder?

0

Jetzt sind die Ferien zu Ende…

… der letzte Nähkurstag ist jetzt auch vorbei.

Heute waren die beiden Teenies von Montag nochmal bei mir. Kulturtaschen waren gewünscht. Heute sind ganz viele Stöffchen und Webbänder zurecht- und wieder weggelegt worden. Ideen sind aufgekommen und wurden wieder verworfen.

Herausgekommen sind zwei wunderhübsche Kulturtaschen nach eigens gebasteltem Schnitt. Zum Teil mit Applikation, beide mit Webbänder …. beide Taschen so verschieden, aber auch so typisch für das jeweilige Mädel!

Seht selbst….

von vorne

von hinten

Mir macht es immer wieder Spaß, eine „Runde Material“ auszugeben und dann zu sehen, was die Kinder daraus machen. Viele Dinge hätte ich gar nicht erst in Erwägung gezogen – und doch sieht es einfach klasse aus!

Vielen Dank an meine Herbstkursteilnehmer – es war einfach Spitze und ich hoffe, ihr hattet mindestens genauso viel Freude wie ich!

Die verwendeten Webbänder sind sind zum Teil aus dem Farbenmix-Geschenkpaket für unsere Herbstkurse, zum Teil aus meinem Privatbestand.

0

Eulenreigen

Kleine und große Kinder werkeln gerne. Vor allem dann, wenn Mama auch gerade an der Nähmaschine sitzt und fleissig ist.

Um unseren Kindern ein kleines Nähprojekt mit Erfolgsgarantie einfach mal so nebenbei 🙂 anbieten zu können, haben wir uns ein paar Abschnitte der Lillestoff-Gretelies-Eulen gesichert.
Gestern war so ein Tag – müde Kinder nach einem ereignisreichen Tag wieder daheim, doch leider ist noch laange keine Zeit für die Nachtruhe geschweige denn fürs Abendprogramm.
So hab ich die schon lange ausgewählte und mit Namen bestickte Eule hervorgeholt und mit meinem Minihuhn das Projekt „Eule“ beendet.

Zusammengesteckt waren beide Teile fix. Ich hab meine „Dicke“ auf langsam Nähen gestellt und meiner kleinen Dame erklärt, wie es geht. Selbst die hakeligen Ohren meisterte sie fast alleine. Füßchen heben macht doch auch immer wieder Spaß…

Schon konnte die Eule gewendet und gestopft werden. Natürlich macht Madam das alleine!

Hier nicht ganz so gut zu erkennen: NATÜRLICH wollte das Hühnchen die Eule auch von Hand zunähen… und meine Geduld wurde arg auf die Probe gestellt. Nicht weil es so schwierig war, nein, weil die Dame wirklich super ordentlich immer wieder die „Leiter“ gesucht hat und von ihrer eigenen Hexerei so begeistert war! Allerdings hat die Begeisterung nur für ein Drittel der Naht gereicht…. immerhin: ohne Gemurre und Flunsch, wie die Teenies im Nähkurs letzter Woche.

Fertig!

Noch ein Blümchen mit Röschen und eine Erdbeere – fertig ist das neue Kuscheltier des jüngsten Huhns in unserer Familie.

Und das lustige an dieser Geschichte? Ein paar Dörfer weiter hatte jemand anderes genau die gleiche Idee für die Nachmittagsbeschäftigung der Kinderchen…..

***

P.S.: Bitte entschuldigt die „Uneinheitlichkeit“ der Bilder… sie sind aus meinem Instagramprofil. Ich bekomme zur Zeit keine Bilder auf einen PC geladen und muß mit Smartie und Apps meine Beiträge verfassen

2

Tutorial: Gürtel, Schlüsselband und Taschenhenkel mit Bundfix

Ich freue mich!
Ab sofort kann ich euch nun auch die Produkte von Freudenberg / Vlieseline anbieten. Verschiedene Volumenvliese, Thermolam, Vliesofix, Bügeleinlage, Framilastic und Bundfix sind in meinem Shop erhältlich.

Hier im Blog möchte ich euch die neuen Produkte nach und nach mit ihren Vorteilen und Eigenschaften vorstellen und ein paar Tipps zur Verarbeitung geben.

Den Anfang macht das Bundfix, mit dem nicht nur Hosen- und Rockbunde akkurat und einfach gelingen. Es müsste eigentlich auch „Gürtelfix“ heißen, denn in nur wenigen Minuten lässt sich aus Bundfix und einem Stoffstreifen ein Gürtel (oder Schlüsselband, oder Taschenhenkel,….) von drei Zentimeter Breite herstellen.

So sieht das Bundfix aus –

Bundfix mit 1-3-3-1 cm Falzung

eine Seite leicht glänzend – diese ist mit bügelbarem Kleber beschichtet – die andere Seite matt. Die Perforierungen dienen zum akkuraten Falten. 
Seht selbst, wie einfach ihr daraus einen Gürtel ganz nach eurem Wünschen herstellen könnt!

Für einen Kindergürtel von ca. 75 cm Länge brauchst du

  • ein ca. 75 cm langes Stück Bundfix
  • einen Stoffstreifen von ca. 9-10 cm Breite und etwas länger (auf jeder Seite ca. 1cm) als das benötigte Stück Bundfix. 
  • eine Gürtelschnalle und
  • zwei Endstücke.

Den Stoff grob zuschneiden reicht, alles Überstehende wird umgebügelt.

BUNDFIX liegt hier auf der !rechten! Seite

Das Bundfix wird mit der glänzenden Seite nach unten auf die linke Stoffseite gelegt. Bei gemusterten Stoffen: achte auf die Motivplatzierung, die Stanzung dient hier zur Orientierung!
Einer der beiden breiten Streifen ist hinterher die Vorderseite, einer die Rückseite des fertigen Gürtels. Die schmalen Kanten werden nach innen eingeschlagen.

Nun das Bügeleisen auf Wolle-Temperatur einstellen und 5-6 mal ganz langsam über jede Stelle gleiten lassen und gut andrücken, so dass die Hitze an allen Stellen ca. 8 Sekunden wirken kann.
Am besten die Teile nach dem Fixieren etwa 20 Minuten flach liegend auskühlen lassen, damit sich die Haftung stabilisiert.

… bügeln…
fertig aufgebügelt. Auskühlen lassen!

Jetzt die langen Seiten einschlagen, bügeln.

Enden sind nun umgebügelt.

Wenn du eine Verzierung aus Webband, Spitze oder auch anderem Tüddelkram möchtest, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, dieses jetzt aufzubringen.
In meinem Muster hab ich den BubbleStars-Stoff mit dem passenden Webband aufgehübscht.

Band passend zum Stoff

Dazu den Gürtel wieder aufklappen und auf einer Hälfte das Webband mithilfe von Stylefix platzieren.

Webband positionieren, aufkleben.

Jetzt erst wird das Webband auf das aufgeklappte Stoffstück aufgenäht.

oh je, meine Maschine braucht dringend eine Reinigung!

Danach wird der Stoffstreifen wieder entsprechend der Prägung gefaltet und einmal rundherum abgesteppt. Dadurch werden auch die Enden gut verschlossen und hinterher kann nichts ausfransen!

…fast fertig!

Ein Ende des Gürtels wird in das Gürtelendstück gesteckt. Dies wird einfach mit einer Kombizange geschlossen oder zwischen zwei Holzbrettchen gelegt und mit einfachem Handdruck zusammengepresst.
Um Kratzer auf dem Metall zu vermeiden empfehle ich, das Stück durch  Filz oder ähnliches zu schützen.

Passt und sieht gut aus!

Das andere Ende wird einfach in die Gürtelschnalle eingelegt und in den Zähnchen eingeklemmt. Schon fertig! 

Mein Muster einmal mit der glänzenden Klappschnalle….

Klappschnalle – ideal für Kinderhände

seht ihr, wie es glänzt?

… und einmal mit unserer preiswerteren Schiebeschnalle.

Schiebeschnalle
Alle Schnallen lassen sich übrigens problemlos umstecken, sind also für Links- und Rechtshänder geeignet!

Ich mach gleich noch einen ganzen „Schwung“. Es sind schnell gefertigte (Weihnachts-)Geschenke, die persönlich auf den Empfänger abgestimmt werden – in Design und Länge!

Noch schnellere Gürtelproduktion? Ratzfatz geht es mit unseren Gurtbändern….

  • Länge messen, 
  • Gurtband zuschneiden,
  • Webband aufnähen, 
  • Schnalle aufstecken und ….. fertig!
0

Nur noch 71 Tage bis Weihnachten…

… und überall gibt es vermehrt Hinweise auf die nahende, besinnlich-hektische Zeit. Eine Feier folgt der nächsten, man möchte es sich gemütlich machen und die dunkle Zeit wegkuscheln. 

Im “normalen Leben“ sind wir mit Familie, Shop und Job gut ausgelastet… und nähen trotzdem (oder gerade deswegen?) mit Begeisterung Kleidung und Accessoirs für uns und unsere Lieben. Oft kommen Anfragen: “Oh wie schön, kannst du für uns auch mal eben…“ Leider haut “mal eben“ nicht immer hin. Mittlerweile haben wir gelernt, Nein zu sagen, wenn es unsere private Situation nicht zulässt, “mal eben“ einen Auftrag anzunehmen. 

Aber…. und das ist das supertolle, was ich heute eigentlich erzählen will:
Einmal im Jahr gehen wir auf einen Kunsthandwerkermarkt als Aussteller. Dieses Jahr ist es der Weihnachtsmarkt auf dem Historischen Weihnachtsmarkt auf dem Rittergut Birkhof. 

Am Wochenende des zweiten Advents werdet ihr uns dort mit einen Stand in den Hallen finden. Daher tauchen wir nun mehr oder weniger ab… denn der Stand möchte bestückt werden.
Ihr wollt ja schließlich zauberhafte Unikate mit nach Hause nehmen, wenn ihr uns besuchen kommt! 

Termin: 8. & 9.12.2012 von 10:30 h – 17:00h.
Anfahrtsbeschreibung HIER 

Wir freuen uns darauf, euch unsere Schätze zu präsentieren und natürlich auch auf das ein oder andre Schwätzchen! 

P.S.: In den letzten Jahren gab es immer einen Besuch vom Nikolaus, der den Kindern eine Kleinigkeit mitbrachte. Bisher seh ich online noch nichts, aber wenn es soweit ist, posten wir den Link zur Anmeldung.