1

Halssocke – Knoten im Kopf?

Vor kurzem erhielt ich eine Notruf-SMS:

„Hilfe! Ich hab doch im Kurs eine Halssocke genäht … aber heute hab ich dreimal getrennt und dreimal einen Muff fabriziert. WIE geht das nochmal?“

Hier nun für alle eine kurze Zusammenfassung der Schritte, um schnell eine fesche Halssocke zu nähen.

Innen- und Außenstoff je zweimal zuschneiden. Die Vorlage sucht ihr euch im Netz, nehmt eine vorhandene Halssocke der zeichnet frei Hand eine eigene.
Zuerst näht ihr bei beiden Stoffen eine Seitennaht (rechts auf rechts) zusammen. So habt ihr zwei lange Stücke Stoff. Von hier gehts genau so weiter wie bei einem Loop.
Nach dem Nähen der Seitennähte die Innen- und Außenstoffe recht auf rechts legen.

Oben und unten die langen Seiten stecken. Darauf achten, das die Seitennähte aufeinander treffen.
Beide langen Seiten nähen. Vorsicht bei unterschiedlich dehnbaren Stoffen. Wenn es nicht gesteckt wurde, kann eine Lage plötzlich breiter sein als die andere 😉
Im Anschluss wird der so entstandene Schlauch auf rechts gewendet.

So siehts danach aus. Was so gar nicht gut zu fotografieren war: der nächste Schritt. Denn jetzt muß…
…. jede Seite rechts auf rechts gelegt werden. 
Am besten greift ihr in den Schlauch hinein, und zieht die jeweils passende Seiten aufeinander. Ich hoffe, im nächsten Bild ist es zu erkennen?

Nach dem Inneinanderstecken wird die letzte Seitennaht in „einem Rutsch“ geschlossen – bis auf die Wendeöffnung. Durch diese Öffnung zieht ihr jetzt den Stoff heraus und legt die Halssocke so, wie sie später sein soll – schön!
Am besten bügelt ihr sie jetzt schon ein bisschen aus – auch meine Fleece-Jersey-Kombination konnte ich von der Pinguinseite her gut dämpfen.

(Fast) Fertig! Hier muss nur noch die Seitennaht geschlossen werden (mit Absicht ist meine Wendeöffnung im Außenstoff – Jersey lässt sich per Hand einfach besser nähen als Fleece).
Generell stepp ich bei diesen Halssocken die Kanten nicht ab – meist verzieht es sich unschön. Gut gebügelt ist fast wie genäht!
Wir wünschen euch nun viel Erfolg und Freude beim Nacharbeiten. Und mein Minihuhn dankt Fiona – denn jetzt hat sie auch endlich eine neue Halssocke – Mama hat diese Aufgabe nämlich schon lange vor sich her geschoben.
Solltet ihr noch Fragen haben – nur zu! 
Advertisements
0

Wann wirds mal wieder …

… Frühling? Zeit für Kleidchen, Röcke, T-Shirts?

Ich hab den Winter satt.
Und zwar total.

Ich mag keine nassen Stiefel mehr trocknen, ich mag den Kindern keine „Wind und Wetter-Creme“ ins Gesicht schmieren müssen, ich mag keine Pfützen von nassem Skizeug im Flur mehr wegwischen.

Daher bereite ich mir im stillen Kämmerlein schon mal den Frühling vor:

Auf dem Zuschneidetisch liegt das „Traumkleid“ meines Minihuhns (welcher Teufel hat mich geritten, ein Dirndl nähen zu wollen?) Die ersten blumigen Stoffe hab ich auch schon gewaschen… doch irgendwie komm ich nicht voran, das ganze auch zu verarbeiten.
Zu viel zu tun: die Arbeit außer Haus, die Mama-Taxi-Termine und dann noch Familienfeiern an den Wochenenden.

So hab ich mir „kleine“ blumige Accessoirs – immerhin etwas frisches – nach Bettinas Anleitung gebastelt:

Neue Haarspängchen für die Damen!

Webbänder: aus dem Shop/Privat
Visitenkarten: große, bekannte Onlinedruckerei
0

Geburtstage oder: alles anders

… als man denkt.

Mal wieder: Kindergeburtstag. Mal wieder: ein Geschenk, na klar! Mal wieder: eigentlich hat die junge Dame keinen Wunsch.

Es wird imner schwerer, etwas schönes zu verschenken, da viele Kinder einfach schon gesättigt sind.
Oder auch: übersättigt?

Jedenfalls überlegten wir zu Hause, was wir schenken könnten. Das eingeladene Minihuhn stellte dann fest, das die Freundin keine (schöne) Musikschultasche hat. “Mama, mach mal!“

Mama macht mal…. und bastelt drauf los…

Schnitt, soll variabel sein…
Stoff, soll unempfindlich sein, … Farbe, soll nicht zuuuu prinzessinnenhaft sein..

Das Ende vom Lied:

… Gretelies zwo ohne Nahtzugabe, aus Jurte, innen Bluemchen, mit MissKitz-Stickerei…

… und die Tasche bleibt bei uns 😉  „Mama, die Susie möchte lieber Hexe Lilli-Bücher… da kann ich doch die Tasche haben, gell?“

2

12 von 12 – 01/13

Januar 2013 … dank Instagram das Datum nicht übersehen.

Heute auf dem Programm: Haushalt, Besuch, Firmfest vorbereiten… ein (fast) ganz gewöhnlicher Tag im Hause Huhn. Endlich editiert am 15.01. um 19:36 h 🙂

1.(Noch) Kein Schnee heute – aber herrlicher Ausblick in einen Garten von Reif überzogen. Schön!
2. Mitbringsel aus dem Büro – hach, manchmal ist es schon ganz nett, wenn der Gatte Projekte in einem Verlagshaus hat.
3. Oh je, das muss auch noch weg. Jurte und nicht genutzte Stoffauswahl wollen/müssen verstaut werden.
4. Gegen Mittag schaut auch die Sonne um die Ecke.
5. Heute wird geputzt – und alle im Haus gefundenen Haarspangen werden erst mal festgeklipst. Aber was ist das? Graues Haar, püh!
6. Während ich im Innendienst tätig war, erledigten 3/5 der Familie den Wochenendeinkauf – nur noch verräumen.
7. Lieblingsbettwäsche frisch aufgezogen.
8. Anrühren. Yummy.
9. Gleich kommt der erste Besuch – und der Kuchen grad frisch aus dem Ofen. Nicht zu verkennen: nicht alle mögen hier Kuchen mit Stückchen.
10. Im Rezept steht „Schichtkohl“ – bei uns wirds dann Wirsingkohleintopf. Sehr, sehr lecker!
11. Ergebnisse der abendlichen Spielerunde – Identik. Sehr lustig, sehr zu empfehlen – allerdings erst ab zehn bzw. wenn Kinder schnell sprechen/beschreiben und gut abstrahieren können.
12. Ausblick auf das Fest morgen. Firmung des Teenies – und ich hab tatsächlich die Taufkerze auch nach dem Umzug wiedergefunden.

Mehr 12 von 12 wie immer bei Caro … und wie immer: Reihenfolge und mehr Text morgen vom PC.
PS: warum sortiert die Blogger-App die Bilder neu? Hat jemand einen Tipp für mich?
0

Etwas verspätet, aber: Ausgelost!

Es hat zwar ein bisschen länger gedauert – aber endlich hatte eine Losfee Zeit und Lust, aktiv zu werden. Unter der Aufsicht der Jury wurde zuerst das Kühlkissen verlost…

…. die Spannung steigt…

…. herzlichen Glückwunsch MUCKELINE!

Bitte schreib uns fix deine Postanschrift an minerva@emmeline-design.de – dann geht bald ein Brieflein an dich raus.

Jetzt wurden die Damen für die Key Fobs durcheinander gewirbelt – Achtung, los gehts!

Herzlichen Glückwunsch liebe Gia, viel Freude mit deinem Gewinn! Wie ich dich kenne, kommst du ihn persönlich abholen?

Wir wünschen allen Gewinnerinnen viel Freude an ihren Gewinnen – und allen zusammen wünschen wir eine frohes, gesundes, kreatives und zufriedenes Jahr 2013!

0

Frohes neues Jahr! Sale und Rabattgutschein

Liebe Blogleser, liebe treuen Kunden,

ganz geruhsam haben wir im Familienkreis die Feiertage verbracht und ein paar Tage Auszeit vom täglichen Trubel genossen.

Jetzt sind die Ferien vorbei und wir starten wieder voll durch!

Um Platz für viele Neuigkeiten zu schaffen, haben wir unser Lager ein bißchen aufgeräumt. Eine tolle Gelegenheit für euch, günstig einzukaufen – viele tolle Winterstoffe und Jerseys sind um 20% reduziert!

Exclusiv für meine Blogleser gibt es noch ein weiteres Bonbon –


einen 5% Gutschein auf deinen Einkauf im Dawanda-Shop im Januar, wenn du mit Gutschein bezahlst. Habt ihr auch Dawanda-Gutscheine zu Weihnachten bekommen? Dann bezahlt damit im emmeline-design Shop und erhaltet bei Nennung des Stichworts NEUJAHR13 5% Rabatt auf deinen Einkauf! Nur gültig bei Nennung des Stichworts, und nur im Januar 2013. Der Rabatt wird nachträglich manuell abgezogen!

Und schaut mal, was ich gerade alles neu eingestellt habe, lauter tolle Streichelstöffchen von Lillestoff, Swafing und Co. :