2

Taschenspielerei

ROT hab ich heute genäht.

Eigentlich wollte ich pünktlich zum Start des SewAlongs bei Emma fertig sein. Sie hat -wohl war – gewagt auszusprechen, was vielen von uns kreativen oft genug passiert: Schnitte horten, … näh ich dann mal, wenn …. ja wenn was?

Die Taschenspieler-CD von Farbenmix ist voller Schnitte, die “man mal“ nähen könnte….
Und dank Emma hab auch ich (etwas verspätet) begonnen…

ROT – eine Kosmetiktasche laut Farbenmix. Mir selbst wäre sie für meine Kosmetik viel zu groß 😉
Verstaerkt hab ich den Boden und die Seitenstreifen mit Schabracke, die Seitenteile mit H640. So ist sie schön griffig, steht aber gut.

Aussen ein Schätzchen von Stoff&Stil, innen beschichtete Baumwolle.
Geändert hab ich den Übergang vom Seitenstreifen zum Reißverschluß: eigentlich sollten es Laschen zum besseren Greifen werden… dummerweise hab ich diese aber mit festgenäht. Sieht auch schön aus 😉

0

AllesDrin – fertig!

Puh, endlich ist sie fertig – die große „Alles drin„. Anlass: wir brauchen eine große Schwimmtasche! Daher auch das maritime Design. Wie schon mal erwähnt: ich hab das Seemansgarn von schuys als Designbeispiel vernähen dürfen… und hier seht ihr es: passt doch total gut zum Rest der Tasche, gell?

Ich hab auf die Klappe an der Außentasche verzichtet, da ich persönlich SCHNELL an den Kleinkram dort gelangen möchte. Innen gibt es keine Unterteilung, dafür Wachstuch – so sind feuchte Badeanzüge und Handtücher kein Problem. Bücher, Geldbeutel und anderes verwahre ich eh nach dem „Tasche in Tasche“ Prinzip.

Beim nächsten Ausflug gibts dann auch Bilder im Einsatz. Versprochen!